Guccification! So opulent war die Gucci Cruise Collection 2018

Quelle

Die Gucci Cruise Collection 2018 zeigte Chefdesigner Alessandro Michele im prunkvollen Palazzo Pitti in Florenz.

Endlich! Nachdem alle wichtigen Größen wie Prada, Chanel, Dior und Valentino ihre diesjährigen Cruise Collections bereits gezeigt haben, fand eine der meistersehnten und -beachteten nun am 29. Mai satt: Gucci.

Die Location: das Renaissance-Bauwerk Palazzo Pitti in Florenz

Kronleuchter an den Decken, Fresken, vergoldeter Stuck und Ölgemälde an den Wänden: Gezeigt wurde in traumhafter Kulisse, in den Sälen der Palatina Gallerie im prunkvollen Palazzo Pitti in Florenz, dem italienischen Pedant zu Versaille sozusagen, mit Blick über den Boboli-Garten.

Die Kollektion: Nerd-Chic deluxe

So opulent wie der Renaissance-Palast war auch die Kollektion, die Chefdesigner Alessandro Michele präsentierte: Auch diesmal blieb er seinem Nerd-Chic-Motto wieder treu, allerdings opulenter und eklektischer. Teils garniert mit XL-Schluppen, Pailletten, 70er-Jahre-Rüschen und Satin-Schleifengürteln. Auch seiner Vorliebe für Mustermix verlieh er mit der 115-teiligen Kollektion einmal mehr Ausdruck.

https://www.instagram.com/p/BUtKT5zl_yJ/?taken-by=usherlovejpny

Die Front Row: ausgewählt

Neben dem beliebten GG-Logo zierten die Entwürfe diesmal Schlagworte wie Guccy, Guccification, Guccify Yourself und der Slogan „Blind for love“. Auffallend viele bodenlange Roben waren außerdem zu sehen, die wir sicherlich bald auf dem ein oder anderen roten Teppich an Stars wie Dakota Johnson oder Kirsten Dunst wieder entdecken werden. Die Hollywood-Beautys saßen übrigens in der Front Row neben weiteren Stars wie Jared Leto, Selma Hayek, Elton John und Beth Ditto.

#Repost @kelley.johnson (@get_repost) ・・・ Sisters, Gucci, Florence, Wow!

A post shared by Fifty Shades 💘 (@damie_dakota_jamie_) on